Outlaws gehen leer aus

Eishockey-Regionalliga: 2:4-Niederlage in Berlin


Berlin. Trotz einer starken Leistung haben die Outlaws Crimmitschau in der Regionalliga Ost beim ungeschlagenen Spitzenreiter EHC Berlin Blues eine 2:4 (2:1, 0:2, 0:1)-Niederlage hinnehmen müssen.

"Im Spiel hat jeder für jeden gekämpft. Schade ist, dass wir uns trotzdem nicht mit drei Punkten belohnen konnten", bedauerte Kapitän Christian Müller. Die Gäste hatten nur einen kleinen Kader zur Verfügung, weil Julius Michel, Jan Gruß, Dustin Hered, Tony Backhaus, Patrick Wandeler, Rico Löbel und Lars Mühlig fehlten.

Trotz eines frühen Gegentreffers, den ausgerechnet der Ex-Crimmitschauer Marcus Maaßen erzielte (6.), waren die Outlaws nicht geschockt. Matthias Müller stocherte den Puck zum Ausgleich über die Linie (10.). Kurz vor der ersten Pause traf Roy Engler nach schönem Querpass von Matthias Müller zur 2:1-Führung (18.). Im zweiten Abschnitt lieferten sich beide Teams eine Partie auf Augenhöhe. Berlin gelang durch Rick Giermann (25.) und Dustin Hesse (38.) die Wende. Im letzten Drittel drängten die Westsachsen auf den Ausgleich und erarbeiteten sich einige Powerplaysituationen, die aber ungenutzt verstrichen. Als die Gäste alles nach vorn warfen, traf Stefan Leibrandt zum 4:2-Endstand (58.).

Am kommenden Sonntag, 18.30 Uhr, steht für die Outlaws ein Heimspiel gegen die Chemnitz Crashers auf dem Programm.

Bericht der Freien Presse (Von Holger Frenzel, 09.11.15)

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils