5:2 - Outlaws verlieren beim EHC Dresden!

Die Outlaws mussten sich am Samstagabend der zweiten Mannschaft der Dresdner Eislöwen mit 5:2 geschlagen geben.

 

Schon früh gerieten die Crimmitschauer in Rückstand. Nach einer kleinen Strafe von Christian Müller, traf Philipp Buschbeck im Powerplay. Nur zwei Minuten später erhöhten die Landeshauptstädter in Person von Ex-Crimmitschauer Paul Henning auf 2:0 und schufen sich somit schon zeitig in der Partie eine gute Ausgangssituation. Alexander Seifert und erneut Paul Henning besorgten dann binnen einer Minute (20.) zwei weitere Tore. Somit ging es mit einem 0:4 aus Sicht der Outlaws in die erste Drittelpause.

Während beide Mannschaften das Eis zum zweiten Drittel betraten, lag Christian Müller im Krankenhaus, nachdem er sich im ersten Abschnitt unglücklich an der Schulter verletzt hat. Bittere Diagnose: Schultereckgelenksprengung! An dieser Stelle noch einmal gute Besserung!

 

Im Mittelabschnitt spielten die Outlaws besser und kamen durch einen schnellen Treffer von Rico Löbel zum 4:1 und damit wieder ins Spiel. Angreifer Dustin Hered besorgte wenig später das Tor zum 4:2 und bei den Pleißestädtern kam noch einmal Hoffnung auf. Im zweiten Abschnitt fielen allerdings keine weiteren Tore.

 

Mit vollem Elan und großen Hoffnungen gingen die Jungs dann in das letzte Drittel. Trotz einer Vielzahl an Chancen, gelang es den Outlaws jedoch nicht ein weiteres Tor zu erzielen und so noch einmal heranzukommen. Stattdessen besorgte Philipp Buschbeck 2 Minuten vor Schluss das Tor zum 5:2 für die Dresdner.

 

Nachdem die Outlaws mit einem Rumpfkader (13 Spieler) angereist waren und von den schlechten Schiedsrichterleistungen nicht gerade profitierten, heißt es nun Mund abputzen und weitermachen. Schon am Sonntag steht das nächste Spiel an - 15.45 Uhr sind die Chemnitz Crashers im Sahn zu Gast!

 

 Dresdner Eislöwen II - Outlaws Crimmitschau 5:3 (4:0, 0:2, 1:0)

 

Tore:

1:0 (05:44) Philipp Buschbeck (Andreas Müller, Patrick Solf) PP5:4

2:0 (06:06) Paul Henning (Franz Bertholdt)

3:0 (19:10) Alexander Seifert (Robert Zimmermann, Attila Pal)

4:0 (19:20) Paul Henning (Robert Zimmermann, Franz Bertholdt)

4:1 (22:50) Rico Löbel (Jörg Buschmann, Jan Gruß) PP5:4

4:2 (23:50) Dustin Hered (Jan Gruß)

5:2 (58:07) Philipp Buschbeck (Patrick Solf)

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils