1:8 - Outlaws verlieren Saisonauftakt!

Am gestrigen Sonntag verloren die Outlaws Crimmitschau zum Heimspielauftakt gegen ECC Preussen Berlin mit 1:8 (0:4,1:3,0:1).

 

Dabei hatten sich die Crimmitschauer, welche gestern erstmals mit ihren neuen Heimtrikots aufliefen, viel vorgenommen, standen aber gleich zu Beginn der Partie gegen die Berliner unter Druck und mussten dementsprechend schon in der dritten Minute einem Rückstand hinterher laufen. Trotz des Tores fanden die Crimmitschauer zusehends ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen zum Ausgleich. Die wohl größte hatte Sebastian Luckner, der nur den Pfosten traf. Die Hauptstädter waren da deutlich konsequenter und konnten in der 15.,18. und 20. Minute das Ergebnis unverhältnismäßig in die Höhe schrauben.

© Aaron Frieß | Auch Kapitän Christian Müller hatte sich den Saisonstart sicher anders vorgestellt.
© Aaron Frieß | Auch Kapitän Christian Müller hatte sich den Saisonstart sicher anders vorgestellt.

Nach der ersten Pause kamen die Pleißestädter besser aus der Kabine und übernahmen die Kontrolle auf dem Eis. David Seidl, Dustin Hered und auch Matthias Müller hatten in dieser Drangphase die größten Möglichkeiten die Outlaws zurück ins Spiel zu bringen, doch keinem gelang ein Tor. Ganz im Gegenteil, wieder war es Berlin, denen ein Treffer gelang. 5:0 hieß es in der 28. Spielminute. Immer noch an eine Wende glaubend, traf nur drei Minuten später David Seidl zum Anschluss. Hoffnung keimte auf, die aber je durch ein unglückliches Eigentor von Kapitän Christian Müller zunichte gemacht wurde. In der Folge gelang den Preussen ein weiterer Treffer im Mittelabschnitt und so ging es mit 1:7 in die letzten 20 Minuten. Der Vorjahresmeister verstand es das Spiel zu verwalten und agierte äußerst clever. In der 50. Minute entluden sich dann einige Aggressionen in einem sonst recht harten aber fairen Spiel. Zuvor erleidete unser Verteidiger Jan Gruß, nach einem überharten Einsteigen, einen Nasenbeinbruch. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung und eine schnelle Genesung! Den Schlusspunkt setzten dann erneut die Charlottenburger, denen in der 57. Minute das 1:8 gelang.

 

Nach der herben Schlappe zum Saison Auftakt müssen sich die Outlaws nun zusammenraufen und im nächsten Spiel, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die ersten Punkte in der noch jungen Saison einfahren.

    

Outlaws Crimmitschau – ECC Preussen 1:8 (0:4, 1:3, 0:1)

Outlaws:

Fengler (Fritsch) - Buschmann, Gruß; C. Müller, Quietzsch - Maaßen, Löbel, Seidl; Luckner, M. Müller, Hered; Backhaus, Rudolph, Seidel; Behring, Weichert - Trainer: Matthias Kunz

 

Tore:

0:1 (02:48) Anthony-Albert Eshun (Jaro Seemann, Rick Giermann)

0:2 (14:22) Anthony-Albert Eshun (Jan Schmidt, Robin Niedermeier)

0:3 (17:02) Anthony-Albert Eshun (Jan Schmidt, Robin Niedermeier)

0:4 (19:16) Richard Janssen (Philip Reuter)

0:5 (27:05) Anthony-Albert Eshun (Jan Schmidt, Rick Giermann)

1:5 (33:59) David Seidl (Marcus Maaßen, Rico Löbel)

1:6 (36:29) Mike Merkert (Robin Niedermeier, Richard Janssen)

1:7 (39:46) Nils Jacob (Philip Menge, Jaro Seemann)

1:8 (56:48) Robin Niedermeier (Jaro Seemann, Mike Merkert

 

Impressionen vom Spiel:

Die Bilder von Aaron Frieß finden Sie hier.

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils