Freie Presse: Zum Auftakt wartet Herausforderung!

Mit einer schweren Aufgabe beginnt für die Outlaws Crimmitschau die neue Saison in der Eishockey-Regionalliga. Die Westsachsen treffen auf den amtierenden Meister.

 

Crimmitschau. Mit einem 25-Mann-Kader starten die Outlaws Crimmitschau in ihre zweite Saison in der Eishockey-Regionalliga. Trainer Matthias Kunz kann auf drei Torhüter, neun Verteidiger und 13 Stürmer zurückgreifen. Dazu gehören die Offensiv-Neuzugänge Mike Losch (Schönheide) und Matthias Müller (Chemnitz). Dagegen hat sich mit Roy Engler der Topscorer der abgelaufenen Spielzeit aus dem Kunsteisstadion im Sahnpark verabschiedet. Er ist zum Liga-Kontrahenten nach Chemnitz gewechselt. "Ich bin überzeugt, dass wir nichts an Qualität eingebüßt haben", schätzt Matthias Kunz ein.

© Thomas Michel | Die Outlaws Crimmitschau - im Bild mit ihrem Trainer Matthias Kunz (links) - peilen für diese Regionalliga-Saison einen Platz auf dem Podest an. Training ist meist erst in den späten Abendstunden angesetzt.
© Thomas Michel | Die Outlaws Crimmitschau - im Bild mit ihrem Trainer Matthias Kunz (links) - peilen für diese Regionalliga-Saison einen Platz auf dem Podest an. Training ist meist erst in den späten Abendstunden angesetzt.

Die Outlaws Crimmitschau peilen einen Platz auf dem Podest an. "Das ist unser primäres Ziel", sagt Teammanager Jörg Buschmann. Matthias Kunz macht deutlich, dass sich die Qualität der vierthöchsten Spielklasse erhöht habe. Mit dem EHC Chemnitz und den Blues Berlin gibt es zwei neue Kontrahenten. "Etliche andere Teams haben sich mit Oberligaspielern verstärkt", sagt Matthias Kunz. Zudem wollen die Outlaws, die sich im Sommer 2013 gegründet haben, den nächsten Schritt machen, um die Mannschaft weiter in Westsachsen zu etablieren. Buschmann: "Wir geben Eishockeyspielern, die den Sprung ins Profigeschäft nicht schaffen, die Möglichkeit auf einem gewissen Niveau weiter Eishockey in ihrer Heimatstadt zu spielen." Während es für dieses Unterfangen im Bereich der Sponsoren einige positive Tendenzen gibt, gestaltet sich die Organisation des Trainingsbetriebes zum Teil sehr schwierig. Die Outlaws stehen manchmal erst nach 22 Uhr auf dem Eis.

 

In der vierwöchigen Vorbereitungsphase gab es für die Mannschaft um Kapitän Christian Müller einen Sieg (Selb II), ein Unentschieden (Chemnitz) und drei Niederlagen (Selb II, Chemnitz, Pegnitz). "Wir haben trotz der Ergebnisse eine sehr gute Vorbereitung hinter uns gebracht", schätzt Jörg Buschmann, der auch weiter selbst mit auf dem Eis stehen wird, ein.

 

Aus seiner Sicht stimmen die Einstellung und der Einsatz. Dagegen würde es im Aufbauspiel und im Powerplay noch Steigerungspotenzial geben.

 

Zum Start in die neue Saison wartet auf das Team aus Crimmitschau am Sonntag im Sahnpark gleich eine Herausforderung. Die Outlaws treffen auf den amtierenden Meister ECC Preußen Berlin.

 

Bericht der Freien Presse vom 15.10.2014 (Von Holger Frenzel)

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils