8:1 - Outlaws siegen souverän beim MEC Halle II

Gegen den Tabellenletzten aus Halle konnten die Outlaws ihre nächsten drei Punkte einfahren.

 

Nach kurzen Unklarheiten über die Anpfiffzeit des Spiels, starteten die Outlaws mit drückender Überlegenheit und einem blitzschnellen Doppelschlag von Roy Engler in das erste Drittel. In der 17. Minute konnte Engler die Führung weiter auf 3:0 ausbauen und seinen ersten Hattrick in dieser Spielzeit bejubeln! Mit dem komfortablen Vorsprung gegen den Tabellenletzten aus Halle ging es für die Crimmitschauer dann auch in die Katakomben.

© Aaron Frieß | Willy Weichert, Henrik Hagemeister und Philipp Behring bejubeln das erste Outlaws-Tor von Charly Rudolph.
© Aaron Frieß | Willy Weichert, Henrik Hagemeister und Philipp Behring bejubeln das erste Outlaws-Tor von Charly Rudolph.

Dieser komfortable Vorsprung und der vollständig angetretene Kader der Outlaws erlaubten Trainer Kunz ein paar Experimente in der Aufstellung. So kamen der langzeitverletzte David Seidl und die beiden Neuverpflichtungen Philipp Behring sowie Lars Mühlig zu ihren ersten Einsätzen im Trikot der Outlaws und bewiesen durch gute Aktionen ihre Spielberechtigung. So konnte der Vorsprung im 2. Drittel innerhalb der 22. und 23. Spielminute von 0:3 durch Backhaus, Weichert und erneut Engler auf 0:6 ausgebaut werden.

 

Das nunmehr stagnierende Spiel wurde durch die Treffer von Sebastian Luckner und dem 17jährigen Charly Rudolph, welchem sein erster Pflichtspieltreffer für die Outlaws gelang, in der Schlussperiode besiegelt. Einziger Wermutstropfen war der Gegentreffer von Müller in der 58. Spielminute, welcher Oliver Fengler den Shutout kurz vor Schluss noch vermieste.

 

Quintessenz des Spiels ist, dass Trainer Kunz eine schwere Aufgabe vor sich hat die guten Neuzugänge gegen die kommenden starken Gegner in den Kader einzuflechten und so das Maximum aus der Mannschaft herauszuholen. Das nächste Spiel ist am Sonntag gegen den EHC Erfurt II im Sahnpark, da das Bad Muskau-Spiel gestern abgesagt wurde.

MEC Halle II - Outlaws Crimmitschau 1:8 (0:3, 0:3, 1:2)

Outlaws:

Fengler (Werner) - Buschmann, Stiebert; Müller, Seidel; Quietzsch, Seidl; Hagemeister, Mühlig - Maaßen, Engler, Hered; Guts, Luckner, Gruß; Backhaus, Donath-Franke, Rau; Rudolph, Behring, Weichert - Trainer: Matthias Kunz

 

Tore:

0:1 (02:51) Roy Engler (Marcus Maaßen, Jörg Buschmann)

0:2 (02:59) Roy Engler (Dustin Hered)

0:3 (16:18) Roy Engler (Dirk Stiebert, Dustin Hered)

0:4 (21:38) Tony Backhaus (Tobias Rau, Chris Donath-Franke)

0:5 (22:06) Willy Weichert (Philipp Behring)

0:6 (22:31) Roy Engler (Dustin Hered, Marcus Maaßen)

0:7 (52:56) Sebastian Luckner (Valerij Guts, Jan Gruß)

1:7 (57:42) Normen Müller (Enrico Ehrhard, Alexander Manicke)

1:8 (57:57) Charly Rudolph (Willy Weichert, Philipp Behring)

 

 

Impressionen vom Spiel:

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils