Outlaws siegen gegen Schlittschuh-Club mit 5:4!

Am vergangenen Samstag konnten die Crimmitschau Outlaws im Topspiel der Regionalliga Ost gegen den aktuell zweitplatzierten Berliner Schlittschuh-Club mit einem Endergebnis von 5:4 einen wichtigen Sieg im heimischen Sahnpark einfahren.

 

Die Crimmitschauer starteten mit einem frühen Tor durch Valerij Guts in der 3. Spielminute gut in die Begegnung, konnten den Druck aber nicht aufrecht erhalten und kassierten in der 8. sowie in der 20. Spielminute zwei Gegentore, sodass die Berliner zum Ende des ersten Drittels mit einer Führung in die Kabine gehen konnten.

© Aaron Frieß | Marcus Maaßen, im Duell mit zwei Berlinern, war mit den Outlaws wieder einmal siegreich.
© Aaron Frieß | Marcus Maaßen, im Duell mit zwei Berlinern, war mit den Outlaws wieder einmal siegreich.

Trotz des Rückstands kamen die Hausherren hochmotiviert aus der Kabine und konnten sich durch eine druckvollere Spielweise deutlich mehr Spielanteile sichern und einige Chancen erarbeiten. Von diesen konnten durch Roy Engler (23.), Christian Quietzsch (33.) und Dustin Hered (36.) drei dieser zahlreichen Chancen in Tore umgewandelt werden. Doch auch auf Berliner Seite gab es gute Chancen, die aber durch Schlussmann Marcus Werner mit einigen starken Paraden verhindert werden konnten. Der Lohn für die gute Arbeit im zweiten Spielabschnitt war eine 4:2 Führung zur letzten Drittelpause.

 

Doch die Berliner schnupperten noch Morgenluft und setzten zu Beginn des dritten Drittels weiter nach – mit der Folge, dass sie in der 45. Spielminute in Überzahl auf 4:3 verkürzen konnten. Die Outlaws ließen sich von diesem Tor jedoch nicht beeindrucken und spielten konzentriert weiter. In der 54. Minute traf der aktuelle Crimmitschauer Topscorer Valerij Guts erneut in Überzahl und stellte damit wieder eine beruhigende 2-Tore Differenz her. Kurz vor Ende der Begegnung konnten die Berliner in der 60. Spielminute mit einem sechsten Feldspieler gegen in Unterzahl agierende Crimmitschauer erneut den Anschlusstreffer erzielen und setzten auch in der letzten Spielminute nochmal ohne Torhüter gefährlich nach. Die Outlaws konnten ihren Vorsprung jedoch bis zur Schlusssirene verteidigen und gingen damit verdient als Sieger vom Eis.

 

Die kommenden beiden Wochen sind für die Outlaws spielfrei und werden genutzt, um weiter an den Schwachstellen zu feilen. Danach geht es für die Crimmitschauer am 15.12. auswärts gegen den MEC Halle 1b ran. Die Crimmitschauer bedanken sich auf diesem Weg bei allen Zuschauern und freuen sich, ihre Fans beim nächsten Heimspiel am 22.12. gegen die Black Dragons Erfurt wieder begrüßen zu dürfen.

Outlaws Crimmitschau - Schlittschuh-Club Berlin 5:4 (1:2, 3:0 1:2)

Outlaws:

Werner (Fengler) - Buschmann, Quietzsch; Müller, Seidel - Maaßen, Engler, Hered; Guts, Luckner, Gruß; Backhaus, Weichert, Rau; Rudolph - Trainer: Matthias Kunz

 

Tore:

1:0 (2:12) Guts (Gruß, Luckner)

1:1 (7:51) d’Heureuse (Müller, Steinbach)

1:2 (19:08) Grundmann (Petters, Gräber) PP

2:2 (22:43) Engler PP

3:2 (32:31) Quietzsch (Guts, Maaßen)

4:2 (35:54) Hered (Engler, Maaßen)

4:3 (44:13) d’Heureuse (Müller, Heinisch)

5:3 (53:19) Guts (Müller) PP

5:4 (59:04) Grundmann PP

Impressionen vom Spiel:

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils