Outlaws unterliegen Schlittschuh-Club mit 5:2

Das Team der Outlaws Crimmitschau hat zum Saisonstart in Berlin einen kleinen Dämpfer hinnehmen müssen. Am Freitagabend unterlag die Truppe von Matthias Kunz dem Schlittschuh-Club Berlin mit 5:2 (0:0, 3:0, 2:2).

 

Mit Marcus Werner, Frank Stiebert, Willy Weichert, Maximilian Weber, Dustin Hered und dem Langzeitverletzten David Seidl fehlten gleich sechs Spieler zum Saisonauftakt in Berlin. Dagegen stand die prominente Neuverpflichtung Valerij Guts (Eispiraten Crimmitschau) nur wenige Tage nach seinem Wechsel schon im Kader des Regionalligisten, dessen Spieler nach den ganzen Unruhen im Sommer und der Neuformierung heiß auf den ersten Sieg der Vereinsgeschichte waren.

© Aaron Frieß | Maaßen (l.) und Engler (r.) machten ein gutes Spiel. Scorerpunkte sowie einen Sieg konnten Sie dennoch nicht einfahren.
© Aaron Frieß | Maaßen (l.) und Engler (r.) machten ein gutes Spiel. Scorerpunkte sowie einen Sieg konnten Sie dennoch nicht einfahren.

Nach einem spielerisch guten ersten Drittel, zeigte die Anzeigetafel nach 20 Minuten noch das 0:0 an, aber die mangelhafte Chancenverwertung der Crimmitschauer sowie einige Glanzparaden von Club-Goalie Sven Spanrad verhinderte eine Führung, die zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen wäre.

 

Das 2. Drittel war geprägt von Strafzeiten für die Outlaws. Mit einer Spieldauer-Strafe für Verteidiger Dirk Stiebert entfiel zudem ein wichtiger Baustein der Crimmitschauer Hintermannschaft. Durch insgesamt 32 Strafminuten (!) agierte das Team der Outlaws im Mitteldrittel fast nur in Unterzahl. Das Resultat war ein Spielstand von 3:0 für den ESC Berlin  2007, der durch die Tore von Windler, Werner und Henk herbeigeführt wurde.

 

Im letzten Drittel keimte durch ein frühes Tor von Neuzugang Valerij Guts (42.) nochmal Hoffnung im Team von Matthias Kunz. Trotz eines weiteren Gegentores in der 45. Spielminute durch Windler, gaben sich die Crimmitschauer nicht auf und verkürzten wenige Minuten vor dem Ende nochmal auf 4:2. Jan Gruß erzielte nach Vorlage von Luckner und Guts sein erstes Saisontor. Ein weiteres Gegentor von d'Heureuse in der 53. Minute besiegelte schlussendlich das, aus Crimmitschauer Sicht negative Ergebnis.

© Aaron Frieß | Valerij Guts erzielte zwei Scorerpunkte in seinem ersten Spiel für die Outlaws.
© Aaron Frieß | Valerij Guts erzielte zwei Scorerpunkte in seinem ersten Spiel für die Outlaws.

Die Mannschaft weiß, was in der kommenden Woche beim Training zu tun ist, um im ersten Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Dresden den ersten Saisonsieg einzufahren. Mit mehr Disziplin, was vorallem die Strafminuten anbelangt, einer besseren Chancenverwertung und vielleicht auch ein kleines Quentchen Glück ist im nächsten Spiel ein Sieg für die Outlaws Crimmitschau drin!

Schlittschuh-Club Berlin - Outlaws Crimmitschau 5:2 (0:0, 3:0, 2:2)

Outlaws:

Fengler (Fritsch) – Buschmann, Stiebert; Seidel, Müller; Hagemeister – Maaßen, Engler, Backhaus; Luckner, Gruß, Guts; Rau, Donath-Franke, Quietzsch - Trainer: Matthias Kunz

 

Tore:

1:0 (21:40) Windler (d’Heureuse, Steinbach)

2:0 (25:42) Werner (Windler, Steinbach) PP

3:0 (34:13) Henk PS

3:1 (41:15) Guts (Gruß)

4:1 (44:40) Windler (d’Heureuse)

4:2 (51:12) Gruß (Luckner, Guts)

5:2 (52:20) d’Heureuse (Windler)

 

TABELLE 2016/17

Staffel 1
1 Outlaws 24
2.
EHC Erfurt 1b 18
3 ESV Halle 1b 15
3 Dresden Devils 13
5. Kojoten Erfurt 3
6 Leipziger EC 2
     
Stand: 02.02.2017
 

NÄCHSTES SPIEL

So., 19.02.2017 - 18:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws     
vs.
      
:

Leipziger EC

   

LETZTES SPIEL

So., 29.01.2017 - 15:30Uhr

Kunsteisstadion im Sahnpark

Outlaws   
vs.
      
:

Dresden Devils